Vermittlung

ein Museum für Alle

Das Gustav-Lübcke-Museum hat den Anspruch, ein Museum für Alle zu sein. Der Vermittlungsarbeit fällt eine bedeutende Rolle zu, wenn es darum geht, Menschen einen Zugang zu den vielfältigen Sammlungen und den Ausstellungen zu gewähren.

Das Museum ist nicht nur ein wichtiger außerschulischer Lernort. Ein großer Teil der Besucherinnen und Besucher kommt über die vielfältigen pädagogischen Angebote ins Haus. Kinder und Jugendliche, Familien, Kunst- und Kulturbegeisterte jeden Alters, aber auch Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Es ist nie zu spät, das Museum als einen Ort des Erlebens, des Staunens, aber auch als einen Ort der Begegnung für sich zu entdecken.

Regelmäßige Führungen durch die Ausstellungen werden ergänzt durch ein abwechslungsreiches Programm in der Vermittlungsarbeit. Insbesondere begleitend zu den großen Sonderausstellungen geht das Gustav-Lübcke-Museum neue Kooperationen ein und entwickelt neue Zugänge zu den spannenden Inhalten. Zielgruppenspezifische Angebote reichen von Workshops über Vorträge und Veranstaltungen der besonderen Art. In den Schulferien bieten ganztägige Programme für Kinder und Jugendliche ein vollwertiges Betreuungsangebot, das neben zahlreichen anderen städtischen Angeboten gezielt einen Schwerpunkt auf die Förderung und Entwicklung des eigenen kreativen Potenzials legt.

Foto: Gustav-Lübcke-Museum Foto: Gustav-Lübcke-Museum

Mit Hilfe unseres Veranstaltungskalenders können Sie Ihren Besuch planen und sich zu einem passenden Format anmelden. Die Mitglieder unseres Museumsvereins profitieren übrigens von besonderen Angeboten, wie Previews und Exkursionen. Vielleicht lohnt sich eine Mitgliedschaft auch für Sie?

Gerne gehen wir auf Ihre ganz persönlichen Wünsche ein - bitte kontaktieren Sie uns:

Daniela Krellmann Mo - Mi 02381 17-5711
Susanne Birker Mo - Fr 02381 17-5704
museumspaedagogik@Stadt.Hamm.de
 

 

Projektwoche: Hieroglyphen, Zeichen und Symbole

Dienstag 27. September bis 02. Oktober 2022


„Wenn aus Worten Bilder werden“ Konkrete Poesie

Termin: Samstag, der 01. Oktober 2022
Uhrzeit: 11:00 – 15:30 Uhr
Teilnahmegebühr: 5 € zzgl. Eintritt (inkl. Arbeitsmaterialien)
Zielgruppe: 3-99
Kosten: 3 € zzgl. Eintritt
Ort: Dauerausstellung „Altes Ägypten“ und Forum

Der Workshop beginnt mit einer inspirierenden Führung durch die Ausstellung „Altes Ägypten“. Anlässlich des Jubiläums der Entzifferung der Hieroglyphen, stehen die verschiedenen Schriften und Sprachen der alten Ägypter:innen im Fokus. Setzen Sie sich mit der Geschichte des alten Ägypten kreativ auseinander und erschaffen Sie eigene Werke aus Schrift, Zeichen und Symbolen. Zur Verfügung stehen Ihnen verschiedene Arbeitsmaterialien, wie Papier, Papyrus, Stempel, Pinsel, Stifte, Farben und vieles mehr. Werden Sie kreativ und lassen Sie sich vom alten Ägypten inspirieren. Begleitet wird der Workshop von der Museumspädagogin Gesa Goldmann, die Ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht.

Melden Sie sich an oder stoßen Sie spontan dazu. Bis 15:30 Uhr ist die Malwerkstatt für Sie geöffnet.


Stempeln: „Abgestempelt. Kreatives Gestalten mit ägyptischen Hieroglyphen.“

Termine: individuell buchbar für Kitagruppen sowie 1./2. Klassenstufe (ohne Vorkenntnisse)
Dauer: max. 90min (Führung + Workshop)
Teilnahmegebühr: 75 € / Gruppe (inkl. Arbeitsmaterialien u. Eintritt für die Gruppe + 2 Begleitpersonen)
Ort: Dauerausstellung „Altes Ägypten“ und Museumspädagogik

Die Schrift der alten Ägypter:innen besteht anders als unsere heutige Alphabetschrift nicht aus Buchstaben, sondern aus vielen kleinen Bildern. Mithilfe von Stempeln können tolle Bilder aus Hieroglyphen erstellt und vielleicht auch das ein oder andere Wort geschrieben werden. Begleitet wird der Workshop von einer kurzen Führung durch die Ausstellung „Altes Ägypten“, in der die Kinder in die Welt des alten Ägyptens eintauchen können.


Schreibgeräte: „Schreiben wie im alten Ägypten“

Termine: individuell buchbar ab der 3. Klassenstufe (mit/ohne Vorkenntnisse)
Dauer: 90min (Führung + Workshop)
Teilnahmegebühr: 75 € / Gruppe (inkl. Arbeitsmaterialien u. Eintritt für die Gruppe + 2 Begleitpersonen)
Ort: Dauerausstellung „Altes Ägypten“ und Museumspädagogik

Vor rund 5000 Jahren entdeckten die Menschen die Schrift als Technik, Informationen dauerhaft zu speichern und für andere lesbar zu machen. In einer Führung durch die Ausstellung „Altes Ägypten“ werden die verschiedenen Schriftsysteme des alten Ägypten fokussiert betrachtet. Im anschließenden Workshop können zwei typische Schreibgeräte des alten Ägypten, die Schreiberbinse und der Kalamos, selbst hergestellt und auf unterschiedlichen Medien ausprobiert werden.

 

Vermittlung & Bildung für Kinder

Ein Museumsbesuch kann nicht früh genug erfolgen. Denn Kinder werden als Erwachsene nur dann kulturelle Angebote in aller Vielfalt wahrnehmen, wenn sie diese bereits in frühen Jahren als selbstverständlichen Teil ihrer Lebenswelt schätzen gelernt haben und nicht mehr missen möchten. Kunst und Kultur vermitteln Werte und sind identitätsstiftend, sie schärfen die Wahrnehmung und Vorstellungskraft. Besonders Kinder haben eine natürliche, unvermittelte Neugier, sie wollen entdecken. Unser Museum und seine Schätze bieten einen anregenden Erlebnisort voller Überraschungen und ein Experimentierfeld, das mit allen Sinnen erfahrbar ist.


Foto: Thorsten Hübner, Hamm

Daher wird im Gustav-Lübcke-Museum Bildung und Vermittlung großgeschrieben. Sie sind seit jeher wichtige Säulen des Hauses. Unser Leitsatz lautet: „unterhaltsam lernen“. Daher verstehen wir unser Haus als Experimentierfeld, in dem Begegnungen und Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur in einem offenen und kreativen Dialog stehen, ob mit Erwachsenen, Jugendlichen, Kindern, Schülerinnen und Schülern, Kindergartenkindern und Familien. Menschen mit ihren unterschiedlichen Wünschen, Bedürfnissen und Fähigkeiten im Museum willkommen zu heißen, ist Teil unseres Selbstverständnisses. Unsere erfahrenen Museumpädagoginnen und Museumspädagogen verstehen es, unsere kleinen und großen Besucherinnen und Besucher neugierig zu machen, ihre Fantasie anzuregen und ihnen Raum für eigene Erfahrungen, die sie mit Kopf, Herz und Hand machen können, zu geben.

Wir helfen Ihnen gerne bei der Planung Ihres Besuchs - kontaktieren Sie uns gern:

Daniela Krellmann Mo - Mi 02381 17-5711
Susanne Birker Mo - Fr 02381 17-5704
museumspaedagogik@Stadt.Hamm.de

Kindergärten & Schulklassen

Unsere Programme sind getragen von der Haltung, Kinder egal welchen Alters als Persönlichkeiten ernst zu nehmen und ihnen über die Begegnung mit Kunst und Kultur einen vielseitigen Blick auf die Welt zu ermöglichen. Es ist für uns eine Selbstverständlichkeit, die Kinder ihrem Entwicklungsstand entsprechend abzuholen und sie behutsam an die Themen heranzuführen. Durch einen gemeinsamen Austausch möchten wir das Miteinander unserer kleinen und größeren Besucherinnen und Besucher fördern und das Selbstbewusstsein eines jeden Kindes stärken. Gemeinsam unternehmen wir spannende Spurensuchen nach bedeutsamen, mitunter in Vergessenheit geratenen Objekten, die Menschen erschaffen haben. Die Begegnung mit den Originalen aus Kunst und Kultur macht das Museum zu einem besonderen und lehrreichen außerschulischen Lernort. Dabei soll auch die eigene Kreativität nicht zu kurz kommen. Schulklassen finden Programme vor, welche in Abstimmung mit den Lehrplänen entwickelt wurden. Gruppen des offenen Ganztages oder andere Projektgruppen erhalten im Museum eine Plattform, individuell zugeschnittene Projekte durchzuführen. Alle Programme können auch außerhalb von Schule oder Kindergarten gebucht werden. Bei der Planung sind wir gerne behilflich.

Terminierte Programme, Ferienkurse, Familienführungen oder besondere Veranstaltungen finden Sie in unseren gedruckten und auch online verfügbaren Veranstaltungskalendern.

 

Kindergeburtstage im Museum

Hallo Kinder,
bei den Geburtstagen im Museum erlebt ihr die Welt vor vielen tausend Jahren oder taucht ein in die Kunst spannender Epochen. Ihr seid 5 Jahre oder älter? Dann ladet bis zu 10 Gäste zu einem zweistündigen Geburtstag ins Museum ein, denn es erwartet euch eine kurzweilige Tour. Anschließend geht es kreativ und spielerisch in unseren Werkräumen weiter, wo ihr als Erinnerung an den Geburtstag ein eigenes kleines „Kunstwerk“ herstellt. Es dürfen gerne Getränke mitgebracht werden; Kuchen und Kekse können Corona bedingt derzeit nicht in den Werkräumen verzehrt werden.


© shutterstock_1946343103

Unter diesen Themen könnt Ihr wählen:
- „Ton, Steine, Scherben“ – Steinzeitparty
- „Im Land der Pharaonen“ – Ägyptenparty
- „Farben, Formen, Attraktionen“ – Kunstparty

Dauer 2 Std. (100,00 €); wahlweise auch 1 ½ Stunden (75,00 €) buchbar

Vereinbart gerne einen Termin mit uns: 

Daniela Krellmann Mo - Mi 02381 17-5711
Susanne Birker Mo - Fr 02381 17-5704
museumspaedagogik@Stadt.Hamm.de

Erwachsenengeburtstage im Museum

Lassen Sie sich und Ihre Gäste von den Highlights im Museum verzaubern. Wir gehen thematisch gerne auf Ihre Wünsche ein oder beraten Sie.


© shutterstock_1906727260

Dauer 2 Std. (100,00 €)

Wählen Sie Ihr Lieblingsthema und vereinbaren einen Termin mit uns: 

Daniela Krellmann Mo - Mi 02381 17-5711
Susanne Birker Mo - Fr 02381 17-5704
museumspaedagogik@Stadt.Hamm.de

Foto: Thorsten Hübner, Stadt Hamm

Foto: AdobeStock – Bela Hoche